top of page

Weinfest am 05.11.2022



Nachdem das traditionelle Grillfest im Hofe unseres ehemaligen Vereinslokales Spindler nicht mehr stattfinden kann, hatte sich die Vorstandschaft für ein Weinfest im Sportheim Dietzhof entschieden, bei dem auch verdiente Sängerinnen und Sänger geehrt werden sollten. An diesem Abend nun begrüßte Vorsitzender Igor Lamprecht die anwesenden Gäste, besonders aber unsere Ehrenmitglieder Alfons Drummer, Helmut Keilholz und Franz Albrecht sowie die Helferinnen und Helfer, die für das leibliche Wohl sorgten. Auch Ehrenvorstand Otto Siebenhaar, Bürgermeister Florian Kraft, Gemeinderäte und Vorstände der Ortsvereine, sowie Michael Knörlein, den Vorsitzenden der Sängergruppe FO-Ost hieß er herzlich willkommen. Zu diesem Abend waren auch alle Jubilare aus den Corona-Jahren 2020 bis 2022 eingeladen worden, da es nicht möglich gewesen war, ein Ständchen zu singen. Auch ihnen galt sein besonderer Gruß. Danach stellte er den Anwesenden unsere neue Chorleiterin Anke Rosbigalle vor, die seit September beide Chöre leitet und nun mit ihnen Premiere hatte. Er wünschte allen Gästen einen schönen Abend bei Gesang, Wein und u.a. kulinarisch passend dazu Flammkuchen. Den ersten Auftritt übernahm der gemischte Chor und erfreute die Zuhörer mit den mitreißenden Liedern „Wer singt, hat mehr vom Leben“ und „Fröhlich klingen unsere Lieder“. Daraufhin fand der erste Teil der Ehrungen durch Michael Knörlein und Vorsitzenden Lamprecht statt. Andreas Harrer, der im 1. Bass singt, konnte für 10 Jahre aktive Sängertätigkeit geehrt und die Ehrennadel angeheftet werden. Susanne Seitz ist ebenfalls seit 10 Jahren aktiv, konnte aber leider nicht anwesend sein. Von 1982-1996 und dann nach einer Pause wieder ab 2011 aktiv, ist Anita Dorsch, die für 25 Jahre aktive Sängertätigkeit die Ehrennadel, eine Urkunde sowie ein Geschenk seitens des Vereins erhielt. Ihr folgten zwei Sänger, die auf 40 Jahre aktives Singen zurückblicken können – Heinz Mößer und Josef Heilmann. Heinz war bereits von 1982-2010 in Eltersdorf aktiv und trat 2011 unserem Verein bei. Josef singt seit 1980, ist auch seit 1991 in der Vorstandschaft und seit 23 Jahren unser Notenwart. Auch ihnen wurde die Ehrennadel angeheftet, sowie die Urkunde des FSB und ein Geschenk seitens des Vereins überreicht. Anschließend ließ der Männerchor das schwungvolle Weinlied „Aus der Traube in die Tonne“ und den „Zauber der Musik“ erklingen. Nach einer knappen Stunde wurde der zweite Teil der Ehrungen vom Gemischten Chor u.a. mit „un poquito cantas“ eingeleitet. Nach den Liedbeiträgen bat Igor Lamprecht nun unseren aktiven Sänger Reinhold Kraft nach vorne, der ihn bezüglich der Begrüßungen daran erinnerte, dass auch er Ehrenmitglied ist! Reinhold Kraft singt nun seit 1962 im Männerchor, war kurzzeitig auch Schriftführer und wurde für sein Engagement 2019 zum Ehrenmitglied ernannt. An diesem Abend nun wurde er für 60 Jahre aktives Singen mit Urkunden und Ehrennadel ausgezeichnet. Vorsitzender Lamprecht dankte dem treuen Sänger für die jahrzehntelange, aktive Zeit und bat darum, ihn sich als Vorbild zu nehmen, den Chören beizutreten und auch treu zu bleiben. Dass dies möglich ist, bewies ebenso die folgende eher seltene Ehrung für 65 Jahre aktive Sängertätigkeit. Diese Ehrung wurde unserem Alfons Drummer zuteil, der jahrzehntelang äußerst zuverlässig in beiden Chören im 1. Tenor brillierte und eine der tragenden Stimmen war. Außerdem leitete von 1963-1971 den Verein als 1. Vorstand, war kurze Zeit Schriftführer und wurde für seine Verdienste im Jahre 2011 zum Ehrenmitglied ernannt. Mit großem Respekt und Dankesworten für diese jahrzehntelange aktive Sängertätigkeit überreichten Vorstand Lamprecht und Sängergruppenvorsitzender Michael Knörlein die Urkunden und die Ehrennadel. Zum Abschluss gab es noch eine besondere Ehrung für Anni und Bernhard Maltenberger. Bernhard ist als 1. Tenor seit 1976 aktiv im Männerchor und war auch zwei Jahre später bei Gründung des gemischten Chores durch Franz Heim von Anfang an in diesem Chor dabei. Regelmäßig glänzte er mit seinen brillanten Tenorsolos, die den Chören begeisterten Applaus einbrachten. Seit 38 Jahren ist er stellvertretender Chorleiter, war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde und überbrückte Zeiten, wenn wieder einmal ein Chorleiterwechsel anstand. Seit 1987 war er auch in der Vorstandschaft. Für seine Verdienste wurde er nun an diesem Abend zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt seine Ernennungsurkunde. Anni singt seit 1978 im gemischten Chor und trat ein Jahr später bereits in die Vorstandschaft als Beisitzerin ein, wo sie bereits anfing, die Chronik zu schreiben und das Protokoll zu führen. Daher war es nicht verwunderlich, dass sie 1981 zur Schriftführerin gewählt wurde. Dieses Amt hatte sie 42 Jahre lang bis Mai 2022 inne. Zudem wurde im Jahre 2009 von ihrem Sohn Tobias eine Webseite für den Verein erstellt, die als Familienprojekt bis jetzt betreut und „mit Leben gefüllt“ wurde. „Das alles war es uns wert, dich zum Ehrenmitglied zu ernennen“ meinte Vorsitzender Lamprecht und überreichte ihr die Ernennungsurkunde, sowie einen Blumenstrauß und bemerkte, dass sie hiermit das erste weibliche Ehrenmitglied ist. Anschließend ging man nun endgültig zum gemütlichen Teil über.






Ähnliche Beiträge

Geburtstage und Jubiläen im Jahr 2022

2022 war nun bereits das dritte Jahr der Corona-Pandemie und dementsprechend war es zumindest Anfang des Jahres immer noch nicht möglich, uneingeschränkt Chorproben abzuhalten und Ständchen zu singen.

Comments


bottom of page