top of page

Beerdigung Agnes Spindler am 22.09.22


Tief erschüttert hat uns die völlig unerwartete Nachricht vom Tode unserer Senior-Vereinswirtin Agnes Spindler, die unseren Verein jahrzehntelang fürsorglich begleitet hat. Trotz der schwierigen Lage in den Chören durch einen erneuten Chorleiterwechsel war es selbstverständlich, dass wir sie auf ihrem letzten Weg gesanglich begleiten. So übernahm stellvertretender Chorleiter Bernhard Maltenberger die Leitung des gemischten Chores, der die Trauerfeier am Friedhof umrahmte und eingangs „Meine Zeit steht in deinen Händen“ erklingen ließ. Es folgten die „Irischen Segenswünsche“, bevor sich der Trauerzug zum Grab bewegte. Vorsitzender Igor Lamprecht beschrieb Agnes in seiner Grabrede als Mutter, Schwiegermutter und Oma, die die Persönlichkeiten ihrer Familie mitgeprägt hat, sich immer um alle gesorgt und jederzeit unterstützt hat. Diese Unterstützung wurde auch unserem Verein zuteil, denn seit Mitte der 1950er Jahre war sie auch Vereinswirtin unseres Gesangvereins. Anfangs leitete sie mit ihrer Patin und ab 1963 mit ihrem Mann Hans das Geschäft. Ihm, dem Singen über alles ging, hat sie stets den Rücken freigehalten und mit augenzwinkernden Schimpfen manche verlängerte Singstunde ertragen. Unser Verein lag ihr sehr am Herzen und wurde daher von ihr immer unterstützt. Man denke nur an die legendären Grillfeste im Hof, Weihnachtsfeiern, Versammlungen, Proben und vieles andere mehr. Auch als ihr Sohn Ralf und seine Petra nach dem Tod ihres Mannes den Betrieb übernahm, kümmerte und interessierte sie sich unverändert weiter für ihren Verein. Ihre letzten runden Geburtstage feierte sie nur im kleinen Kreis und wir gratulierten auf ihren Wunsch hin ohne Ständchen nur mit einer kleinen Abordnung. Trotzdem lud sie hinterher alle Aktiven zur Weihnachtsfeier im Vereinslokal ein. Vorsitzender Lamprecht dankte unserer Senior-Vereinswirtin am Grab für all ihre Unterstützung im Namen des Gesangvereins „Liederkranz“ Leutenbach mit einem aufrichtigen Vergelt’s Gott. Wir verneigen uns voller Dankbarkeit und Respekt vor der Lebensleistung von Agnes Spindler und stellen als kleines Zeichen diese Schale an ihrem Grab nieder. Danach stimmte Bernhard Maltenberger das bewegende Lied „Leise sinkt der Abend nieder“ an, dass die Sängerinnen und Sänger mit Hingabe vortrugen. Einen letzten Gruß entbot der Chor zum Schluss mit dem Leutenbacher Heimatlied „Mein Dörfchen liegt im Talesgrund“, während sich die Trauergemeinde am Grab verabschiedete. Liebe Agnes - Ruhe in Frieden!





Ähnliche Beiträge

Geburtstage und Jubiläen im Jahr 2022

2022 war nun bereits das dritte Jahr der Corona-Pandemie und dementsprechend war es zumindest Anfang des Jahres immer noch nicht möglich, uneingeschränkt Chorproben abzuhalten und Ständchen zu singen.

Comments


bottom of page