top of page

Beerdigung unserer Sängerin Hedwig Roth am 23.12.2014


Schmerzlich traf uns die Nachricht vom Tod unserer langjährigen Sopranistin Hedwig Roth, die noch bis vor sechs Wochen mit dem Gemischten Chor für das Adventskonzert probte. Die im Alter von 66 Jahren verstorbene Hedwig war eine begeisterte Sängerin, die im Jahre 1978 als der Gemischte Chor wieder ins Leben gerufen wurde sofort dabei war und dem Chor als aktive, zuverlässige Sängerin bis zuletzt die Treue hielt. Auch mit dem für Beerdigungen zuständigen Chor unter Franz Heim hat sie vielen Mitbürgern aller Ortsteile zur letzten Ehre gesungen. Mit ihrem freundlichen, bescheidenen Wesen war sie allen ans Herz gewachsen. Umso größer war unsere Anteilnahme als sie erkrankte und mit bewundernswerter Kraft wie auch nie versiegendem Lebensmut dagegen ankämpfte. Dennoch nahm sie sofern es ihr in dieser schweren Zeit nur im Geringsten möglich war, an den Chorproben sowie den Auftritten teil. Nun mussten wir Abschied nehmen und der Gemischte Chor umrahmte den Trauergottesdienst mit den von ihrer Familie gewünschten Liedern "O Stern im Meere", "Irische Segenswünsche" und "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern. Bei der Trauerhalle am Friedhof ließen die Sängerinnen und Sänger das bewegende Stück "Meine Zeit steht in deinen Händen“ erklingen. Am offenen Grabe sangen wir ihr das Lied "Leise sinkt der Abend nieder", das sie selbst überaus gern gesungen hat. Der Vorsitzende Richard Dorsch dankte Hedwig für ihre aktive Sängertätigkeit sowie für ihre beständige Vereinstreue und sah diese gemeinsame Zeit als Geschenk an, das der Verein wie auch alle aktiven Mitglieder dankbar angenommen haben. Mit dem Nachruf "Einmal sehen wir uns wieder und bis dahin halte Gott dich fest in seiner Hand" stellte er als letzten Gruß eine Blumenschale an ihr Grab.

Comentarios


bottom of page